Endlich spielen mehr Frauen Online-Glückspiele. Wir wollten wissen, was wohl sonst noch zu diesem Wandel in Sachen Frauen & Glücksspiel beigetragen hat. Wir schauen uns heute das Thema mal genauer an.

Ein Grund warum endlich mehr Frauen Spielen: das Online-Glücksspiel

Das klassische Casino lebt zwar immer noch, mit all den Männern und Frauen im feinen Zwirn, Cocktails, Chips und Spieltischen. Die Pokerhallen mit vielen Männern mit Zigarren, Whisky oder Energydrinks an verrauchten Pokertischen aber auch. Die Mehrzahl der Frauen, die in diesen Szenarien zu sehen sind, gehört aber leider zum Casinopersonal.

Trotzdem konnten in den letzten 30 Jahren klassische Casinos viel mehr weibliche Spieler anziehen als je zuvor. Dennoch stellen sie immer noch die Minderheit dar. Eine wirklich spürbare Veränderung kam erst mit den virtuellen Casinos und dem Online-Glücksspiel. Deutlich mehr Frauen sitzen seitdem an den virtuellen Spieltischen. Auch ein Grund ist, dass sie dort in Frieden gelassen werden. Leider ist es immer noch so, dass Frauen in Casinos sich aufgrund so mancher Zudringlichkeiten seitens der männlichen Spieler unwohl oder unsicher fühlen. Zuhause gibt es das alles nicht. Wen stört es da noch, dass dabei etwas vom edlen Casinostil verloren geht. Seit mobile Geräte und auch Computer aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind, können auch Frauen nun überall und zu jeder Zeit in einem Casino spielen. Gerade das macht die Gruppe der weiblichen Spieler so eine attraktive Zielgruppe für Online-Casinos. Mittlerweile hat das auch die Marketingindustrie erkannt und vieles dazu beigetragen, dass Frauen ganz gezielt vom online Glückspiel beworben werden.

Gezieltes Marketing bringen Frauen & Glücksspiel näher zusammen

Design ist ein wichtiger Teil von gut durchdachten Marketingstrategien. Ob Online-Casinos oder andere virtuelle Glückspiele, die Optik hat sich gegenüber früher stark verändert. Das Design von Spielen oder Online-Casinos hat sich abgewendet von machoartigen Aufmachungen früherer Zeiten. Es ist nun neutraler geworden, mit teilweise spezieller Farbgestaltung oder Layouts, die eindeutig auf weibliche Spieler abzielen.

Das derzeit verfügbare Angebot an Slots und Casinospielen richtet sich gleichermaßen an beide Geschlechter. Einige Spieledesigner haben aber neue Spiele entwickelt, die ganz klar auf das Marktsegment der weiblichen Spieler ausgerichtet sind, sei es durch niedliche Tiere, ansprechendere Musik oder feminine Farben und Themen.

Die sozialen Medien bringen mehr Frauen zum Spielen

Es ist nachgewiesen, dass Frauen viel Zeit auf den sozialen Medien verbringen. Ganz vorne unter den meistgenutzten Kanälen liegen Facebook und Instagram. Die Online-Casinos wissen, dass sie davon profitieren, wenn sie sich mit diesen Medien verlinken und dort Werbung schalten. Der Weg vom Werbebanner bis zum Online Glückspiel ist nur ein Klick entfernt. Außerdem kommt die Nutzung der sozialen Medien auch einer anderen weiblichen Eigenschaft entgegen – Frauen teilen gerne ihre Erlebnisse mit ihren Freunden auf den sozialen Medien. Das ist für online Casinos kostenlose Werbung in genau der richtigen Zielgruppe.

Frauen & Glücksspiel und einige Erfolgsgeschichten

Geschlechtsspezifische Statistiken zeigen, dass sich Frauen beim Glücksspiel eher an Zufallswetten halten als an Strategiespiele. Sie bevorzugen das klassische Slot Automatenspiel, Online-Bingo und auch verschiedene Lotterien. Leider nehmen selbst beim Online Poker immer noch mehr Männer als Frau teil. Das könnte natürlich auch daran liegen, dass die Männer einen gewaltigen Vorsprung beim Pokerspielen haben. Doch auch hier gibt es mittlerweile weibliche Lichtgestalten, die sich ihren Platz in der Pokerhalle erobert haben. Die ehemalige professionelle amerikanische Pokerspielerin Vanessa K. Selbst gewann das begehrte goldene Bracelet drei Mal. Bei Live-Pokerturnieren gewann sie insgesamt ein Preisgeld von etwa 12 Millionen US-Dollar. Ihr Beispiel zeigt, dass Frauen beim Pokerspiel genauso erfolgreich sein können wie Männer. Vanessa‘s Erfolg hat sehr viele andere Frauen dazu inspiriert, ihren eigenen Pokerträumen zu folgen.

Auch hinter den Kulissen tut sich schon lange etwas – es gibt einige Frauen, die in Sachen Management ein besseres Händchen haben als im Glückspiel. Ein Beispiel hierfür ist die Britin Denise Coates. Zum Jahrtausendwechsel erwarb sie die Domain Bet365.com. In nur einem Jahr stellte sie eine Onlineplattform für Wetten und Glückspiele auf die Beine. Heute ist Bet365 der weltweit größte Anbieter von Onlinewetten. Denise Coates, zwar kein Kind armer Eltern, schuf sich damit ihr eigenes Vermögen von mittlerweile über fünf Milliarden Pfund. Als Frau in der Glücksspielbranche hat sie ihren ganz persönlichen Jackpot geknackt.

Die Glücksspielindustrie ist eine Branche, die nicht stillsteht und sich ständig verändert. Dazu tragen nicht nur der gesellschaftliche Wandel bei, sondern vor allem die vielen neuen Möglichkeiten und Entwicklungen, welche die moderne Technologie mit sich bringt. Frauen spielen dabei eine viel bedeutendere Rolle als je zuvor, sei es als Spieleprogrammierer oder Spieler. Es mag zwar noch ein bisschen dauern, bis sie ganz zu den Männern aufschließen, aber es geht mit großen Schritten voran.

Kontaktieren Sie uns

13 + 14 =

Casino Tipps

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns und wir melden uns so schnell wie möglich zurück.